Sportmedizinische Ambulanz Universität Wuppertal

Forschungsgruppe Physio- und Sporttherapie

Die Forschungsgruppe „Physio- und Sporttherapie“ beschäftigt sich mit der Entwicklung und praktischen Umsetzung sowie Adaptation von physio- und sporttherapeutischen Verfahren zur Behandlung von degenerativen muskuloskelettalen Erkrankungen. Forschungsschwerpunkte sind die Krankheitsbilder Arthrose, rheumatoide Arthritis und die hämophilie Arthropathie sowie weitere degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates. Auch hier werden angrenzende interdisziplinäre Fragenstellungen, wie z. B. zur Schmerzentwicklung und zum Schmerzverhalten, bearbeitet. 

Alle diese Forschungsinhalte konzentrieren sich auf die Verbesserung der Lebensqualität betroffener Patient*innen durch Verbesserung der Krankheitssituation oder die Vermeidung dieser Erkrankungen.

Aktuelle Forschungsprojekte:

  • iT-BaSTAH: iT-based sports therapy application in haemophilia
  • AIM-Active Study: Association between Individual clotting factor level Monitoring and the risk of bleeding whilst Physical ACTive conditions
  • Einfluss eines einmaligen Koordinationstrainings auf das Schmerzempfinden von Personen mit Gonarthrose
  • Entwicklung eines alternativen Rehabilitationssportkonzeptes für Personen mit einer psychischen Erkrankung: Stand der Wissenschaft

Mitglieder der Forschungsgruppe:

  • M.A. Marie Herzig
  • Dr. Steffen Krüger
  • Univ.-Prof. Dr. Dr. Thomas Hilberg

Publikationen